Erfolgreiche Keywords finden

Wir helfen Ihnen, die passenden Keywords zu finden

Schreibmaschine mit Keywords finden
Wir zeigen Ihnen, wie man die besten Keywords findet

So finden Sie die besten SEO-Keywords

Bevor man mit SEO-Optimierungsmaßnahmen beginnt, sollte man sich darüber im Klaren sein, über welche Google-Keywords die eigene Seite gefunden werden soll. Mit diesen Keywords hängen nämlich viele wichtige Optimierungsschritte direkt zusammen. Der Erfolg oder Misserfolg einer Internet-Seite hängt auch davon ab, ob ich mit meinen ausgewählten Suchbegriffen gefunden werde oder nicht. Das optimale Google-Keyword bedarf einer gut durchdachten Strategie und Recherche, die ohne Expertenhilfe nur schwer möglich ist.

Sie müssen die Grundlagen der Suchbegriff-Recherche verstehen, um zu lernen, wie Sie die besten SEO-Keywords finden. Es gibt zwei Arten von Keywords, traditionelle (generische) und Long-Tail-Keywords. Beide Arten von Keywords sind hart umkämpft, aber Long-Tail-Keywords neigen dazu, fokussierte Ergebnisse zu erzielen. Erläuterung: In diesem Artikel werden die Vorteile von Long-Tail-Keywords erörtert und warum sie immer wichtiger werden.

Keyword Icon

Keyword-Pool anlegen

In die Keyword-Findung sollte man neben den Tools auch Freunde, Kollegen, Bekannte oder die Familie einbinden. Legen Sie sich einen Pool aus vielen Suchbegriffen zum Beispiel als Excel-Tabelle oder Word-Doc an. Dann kann man diese Listen auf Mitbewerber und Suchvolumen prüfen lassen.

Keywords finden

Wie viele Suchbegriffe auswählen?

Bei durchschnittlichen Webseiten von KMU´s machen mehr als 10 Keywords am Anfang keinen Sinn. Deshalb sollte man sich auf 5 bis 10 gute Suchbegriffe festlegen und diese durch gute SEO-Optimierungsmaßnahmen der Suchmaschine anbieten.

Keyword-Eingabe: Welche Motive haben Suchende?

Gezielte Vorhaben als Motiv: z. B. Kaufen, bestellen etc. Wissensabfrage als Motiv: Informieren, vergleichen, nachschlagen. Man kennt sein Ziel in Form einer direkten Eingabe: URL, Firmennamen-Suche, bestimmte Örtlichkeit.

Long-Tail-Keywords erzeugen fokussierte Ergebnisse

Es ist wichtig, Ihre Zielgruppen zu identifizieren und nach welchen Themen sie suchen. Wenn Sie etwa ein Florist sind, könnten Sie auf fragenbasierte Long-Tail-Keywords abzielen und spezielle Support-Seiten zu diesen Themen erstellen. Anschließend können Sie Ihre Website für diese Themen optimieren. Sie können auch Tools wie Google-Autocomplete verwenden, um Long-Tail-Keywords zu identifizieren. Dadurch erhalten Sie Vorschläge von Google.

Während ein generischer Suchbegriff Hunderte von Ergebnissen liefert, sind Long-Tail-Keywords eine bessere Wahl, da sie die Verbraucher näher an die entsprechende Zielseite führen. Long-Tail-Schlüsselwörter sind eine bessere Wahl als generische Suchphrasen. Übrigens: Marken haben einen Vorteil gegenüber ihren Wettbewerbern. Sie sind einfacher zu ranken und liefern gezieltere Ergebnisse.

Ein für ein Long-Tail-Keyword optimierter Beitrag sollte auf die Kategorie oder den Inhalt des Beitrags verlinken. Der Zweck dieser Strategie besteht darin, Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung einem größeren Publikum zugänglich zu machen und gleichzeitig einen Suchverlauf auf Ihrer Homepage aufzubauen. Wenn der Suchmaschinen-Optimierungswert eines Beitrags zunimmt, kann es schließlich auf den ersten drei Plätzen in den SERPs von Google rangieren.

Traditionelle Keywords

Es ist wichtig, bei der Suchmaschinenoptimierung ein Gleichgewicht zwischen Long-Tail- und Short-Tail-Keywords zu finden. Suchergebnisse können volatil sein, daher sollten Sie beide Arten von Begriffen in Ihrer SEO-Strategie ausgleichen. Aber selbst wenn Sie nicht sicher sind, wo Sie anfangen sollen, finden Sie hier eine kurze Anleitung. Zuerst müssen Sie ein Schlüsselwort finden. Das ist einfacher gesagt als getan. Sobald Sie dies getan haben, besteht der nächste Schritt darin, eine Strategie auszuwählen.

Sie müssen das Wettbewerbsniveau für SEO-Keywords verstehen, die Sie für das SEO Ihrer Website auswählen. Die Wettbewerbsstufe ist die Anzahl der Webseiten, die Inhalte zum gleichen oder ähnlichen Thema wie Ihres haben. Eine weitere Metrik ist die Keyword-Schwierigkeit. Je höher der Schwierigkeitsgrad, desto mehr Seiten mit Inhalten wurden zu dem Keyword gefunden. Sie können das Wettbewerbsniveau für Ihre Keywords mit unterschiedlichen SEO-Tools ermitteln. Google-Schlüsselwörter mit geringer Konkurrenz haben meistens einen hohen Rang.

Wir helfen Ihnen gerne dabei, die richtigen Begriffe zu finden. Wir haben dafür die Erfahrung und die notwendigen Premium-SEO-Tools, um machbare Suchbegriffe ausfindig zu machen. Senden Sie uns unverbindlich eine Kontaktanfrage. Wir freuen uns!

Lokale Suchbegriffe

Lokale Suchbegriffe können auch generische Begriffe sein, aber eben mit einer örtlichen Eingrenzung, wie einem Städtenamen, versehen. Dieser Keyword-Trend erfreut sich immer größerer Beliebtheit und eine Übersättigung an optimierten Webseiten ist hier noch nicht gegeben. In Zusammenhang mit lokalem-SEO ist dies eine wunderbare Möglichkeit, schnell bei den lokalen Suchergebnissen nach vorne zu kommen!

Was sind Keywords eigentlich?

Abhängig vom Zweck der Homepage (z. B. Shop, Infoseite etc.) muss man sich darüber Gedanken machen, was man anbieten will und wie danach im Internet gesucht wird. Es gibt spezielle Keyword-Tools wie das Neil Patel-Tool und es hilft auch die Google-Sucheingabemaske. Letztere gibt bei der Eingabe eines Suchbegriffs automatisch weitere Vorschläge und am Ende der Suchergebnismaske werden ebenfalls weitere verwandte Suchbegriffe ausgewiesen. Es gilt grundsätzlich immer, die Suchintention der künftigen Webseitenbesucher herauszufinden. Was sind Schlüsselwörter (Keyword), welche verschiedenen Arten gibt es?

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, eine Seite für die Suchmaschinenoptimierung zu optimieren. Alles beginnt mit der Recherche und Priorisierung der Keywords, die am effektivsten sind. Es gibt viele andere Off-Page-Platzierungen, die Sie in Betracht ziehen sollten. Es ist jedoch am besten, sie in Maßen zu verwenden. Machen Sie zunächst ein Brainstorming, um ein passendes Keyword zu finden, welches für Ihre Website am vorteilhaftesten sind.

Schlüsselsymbol für Keyword Search
Hilfe für eigene Keywords: So finden Sie die idealen Suchbegriffe

Man muss seine Zielgruppe kennen, um das richtige Keyword zu finden

Ich bin immer schon der Meinung gewesen, dass man vor der Erstellung einer Webseite zuerst seine Zielgruppe kennen sollte und dann Überlegungen anstellt, mit welchem Keyword oder Suchbegriff diese Zielgruppe im Internet unterwegs ist.
Das halte ich deshalb für wichtig, weil man hinterher viel wertvolle Zeit verliert. Natürlich kann man auch später eine Keyword-Strategie festlegen, aber viele Onlineshops oder andere Webseiten haben nicht die Zeit, lange auf ihre Kunden warten zu können.

Eine Webseite muss schnellstmöglich wirtschaftlich rentabel werden

Ich gehe also davon aus, dass wir unsere Hausaufgaben gemacht haben und die passenden Schlüsselbegriffe gefunden sind. Als Nächstes überlegen wir uns, auf welchen Unterseiten wir diese sinnvoll unterbringen können. Schließlich ergibt es keinen Sinn, alle Begriffe auf die Startseite zu packen, sondern man sollte sich auf ein bis zwei Suchbegriffe je Unterseite fokussieren.

Als Nächstes passen wir das gesamte Erscheinungsbild einer Unterseite im Kontext des Fokus Keyword an. Dazu gehören die Festlegung der Meta-Titel und der Bilder inklusive der Bildbezeichnungen. Es folgt das Wichtigste: ein gut lesbarer Inhalt. Ich passe bei der Erstellung unserer SEO-Texte ganz genau auf, dass diese auch wirklich für die Homepage Besucher geschrieben werden und nicht nur für Google. Dieses Hardcore-SEO, wie es leider noch immer allzu oft betrieben wird, nützt meiner Meinung nach niemandem mehr. Auch Google will keine 100 Begriffe, die auf einer Seite immer wieder wiederholt werden, um die Relevanz und die Inhalte einer Webseite zu verstehen. Im Gegenteil: Keyword-Spamming ist gefährlich und wird von Google abgestraft.

Ist nun der Inhalt für eine Homepage geschrieben, wird dieser vom Webdesigner in passender und ansprechender Form auf der Webseite untergebracht. Wir kontrollieren viele Tage nach dem Launch der neuen Webseite oder des neuen Inhaltes, wie Google und die Besucher darauf reagieren. Es kommt natürlich auch vor, dass man im zweiten Schritt einige Anpassungen vornehmen muss.
Das ist individuelles SEO, weil man aktiv auf das Verhalten der Suchmaschine und der Besucher reagiert und damit den Erfolg einer Webseite wesentlich beeinflusst.

Wichtige Tipps und Tricks beim Keyword Research

Einer der ersten Schritte im SEO ist die Entwicklung einer Liste relevanter Keywords. Dies ist ein wichtiger Schritt in der Suchmaschinenoptimierung, da diese Begriffe damit in direktem Zusammenhang stehen. Ihre Inhalte sollten für Ihre Zielgruppe relevant und nach den Schlüsselwörtern organisiert sein, die den Benutzern helfen, Ihre Webseite zu finden. Sobald Sie eine Keyword-Liste haben, können Sie diese Wörter verwenden, um Ihre Website zu erstellen und zu optimieren. Wenn Ihre Homepage bei bestimmten Suchbegriffen hoch eingestuft wird, erhält sie in den Suchmaschinen höhere Platzierungen. Sobald Sie eine Liste mit Schlüsselwörtern haben, können Sie damit beginnen, Ihre Seite für diese Schlüsselwörter zu optimieren. Um neue Keywords zu finden, können Sie ein Keyword-Tool wie SE-Ranking verwenden. Eine andere Möglichkeit, auf neue Ideen zu kommen, besteht darin, die Vorschläge von Google zu nutzen. Wenn Benutzer bestimmte Suchbegriffe eingeben, werden verwandte Suchbegriffe angezeigt. Diese Schlüsselwörter geben Ihnen eine bessere Chance, höhere Platzierungen zu erhalten.

Bei der Auswahl von SEO-Keywords muss man tiefer graben, als nur einen einfachen Suchbegriff zu analysieren. Dadurch erhalten Sie wertvolle Einblicke in die Wünsche und Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe. Indem Sie die Probleme Ihres Publikums verstehen, können Sie Inhalte veröffentlichen, die diesen Bedürfnissen entsprechen. Denken Sie daran, dass das Ziel der Keyword-Recherche darin besteht, eine effektive Strategie zu entwickeln, die zu SEO-optimierten Inhalten führt.

Keyword oder Schlüsselwort gezielt aussuchen

Sie müssen die Absicht des Benutzers berücksichtigen, wenn Sie entscheiden, welche Schlüsselwörter verwendet werden sollen. Ein Benutzer, der nach „So starten Sie Ihren Blog“ sucht, wird wahrscheinlich nach Informationen suchen. Eine gute Keyword-Recherche hilft Ihnen dabei, die besten Schlüsselwörter für Ihre Website zu finden. Sie können auch ein Keyword-Tool verwenden, um Ihre Inhalte zu analysieren und in Zukunft zu verwenden.

Sobald Sie ein Schlüsselwort ausgewählt haben, gibt es viele Möglichkeiten, wie Sie es verwenden können. Schlüsselwörter sollten einzigartig und relevant für Ihre Inhalte für Suchmaschinen sein. Sie sollten leicht zu merken und in den Suchmaschinen auffindbar sein. Es ist auch wichtig zu wissen, wie Sie diese für Ihre Homepage optimieren können. Dies erhöht Ihre Sichtbarkeit in der Suche.

Wollen Sie ein Keyword mit hohem Suchvolumen verwenden, sollten Sie sich auch auf qualitativ hochwertige Inhalte konzentrieren. Es ist auch wichtig, ein Keyword mit hohem Suchvolumen auszuwählen. Aus diesem Grund sollten Sie versuchen, möglichst viele Keywords zu verwenden, die einen direkten Bezug zu Ihrer Webseite haben.

Es ist wichtig, Ihre Keywords zu analysieren und diejenigen zu finden, die Ihnen am ehesten neue Kunden bringen. Während Sie an den Keywords für SEO arbeiten, sollten Sie auch die Keywords Ihrer Konkurrenz berücksichtigen. Wählen Sie dann die Keywords aus, die für Ihre Webseite am relevantesten sind. Sie können auch Short-Tail-Keywords verwenden, die Ihrer Marke ähneln, während Long-Tail-Keywords sich mehr auf den Inhalt konzentrieren. Dies sind die besten SEO-Strategien.

Sobald Sie die für Ihre Webseite relevanten Schlüsselwörter identifiziert haben, können Sie die besten für Ihr Unternehmen auswählen. Sie sollten themenbezogene Keywords verwenden, wenn Sie Verbraucher ansprechen möchten, die nach bestimmten Produkten oder Dienstleistungen suchen. Diese Keywords helfen Ihrer Webseite, mehr Traffic und mehr Sichtbarkeit zu erzielen. Es ist auch wichtig, die richtigen Kombinations-Keywords zu wählen. Die richtige Kombination von Schlüsselwörtern wird Ihre Homepage sichtbarer machen und in Suchmaschinen einen höheren Rang einnehmen.

Suchbegriffe auf den Webseiten der Wettbewerber

Es ist nicht schwierig, die Top-SEO-Keywords Ihrer Konkurrenten zu finden!

Sie können die Webseiten Ihrer Konkurrenten leicht finden, indem Sie eine schnelle Internetsuche durchführen. Analysieren Sie auch deren Keywords! Auf diese Weise können Sie Ihre Keyword-Leistung maximieren. Es ist auch wichtig, ihre Customer Journey zu verstehen. Der beste Weg zur Optimierung Ihrer Keyword-Leistung besteht darin, zu verstehen, wie Ihre potenziellen Kunden von der Suche nach Produkten zum Kauf gelangen.

Sobald Sie eine Vorstellung vom Inhalt der Seite haben, können Sie mit der Planung beginnen, wie Sie diese Keywords auf Ihrer Seite verwenden können. Sie können Ihre eigenen Webseiten basierend auf diesen Schlüsselwörtern erstellen. Alternativ können Sie ein konkurrenzfähiges Keyword-Recherche-Tool erwerben, um mehr über die Inhalte und Strategien Ihrer Konkurrenten zu erfahren. Oder Sie nehmen mit uns Kontakt auf und wir übernehmen diesen wichtigen Part der Webseiten-Optimierung.